Interkultureller Garten

Seit September 2016 ist der „Interkulturelle Garten“ ein fester Bestandteil der ANNALINDE. Mit Hilfe der neuen Projektförderung 2020 im Rahmen der Richtlinie Integrative Maßnahmen der Sächsischen Aufbaubank (SAB) wächst der Garten auch in den Leipziger Osten: Mit Saisonbeginn im April stecken wir in diesem Jahr gleich an zwei Orten unsere Hände in die Erde und ziehen unsere Tomatenpflanzen hoch: ihr findet uns ab der kommenden Gartensaison neuerdings auch im Burggarten der Sternburgbrauerei in der Mühlstraße 13 und weiterhin im ANNALINDE Gemeinschaftsgarten in der Zschocherschen Straße 12.

+++ Achtung: Jetzt Wintertreff++++

Von Januar bis März 2020 ruhen unsere Gärten noch. Wir treffen uns in den Räumen des Weltoffen e.V. in unserem Wintertreff:

 

mittwochs 15 bis 19 Uhr

 

Ort:
ANNALINDE zu Gast bei Weltoffen e.V.,
Straße des 17. Juni 11, 04107 Leipzig

 

Kontakt:

akademie@annalinde-leipzig.de

 

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit Straßenbahn und S-Bahn bis Leipzig Wilhelm-Leuschner-Platz und von dort 5 Minuten zu Fuß.

ANNALINDE Interkultureller Garten - Netzwerkstelle

Jeweils einmal in der Woche treffen wir uns mit euch – Menschen der Stadt Leipzig mit und ohne Flucht- oder Migrationsbiographie – im ANNALINDE Gemeinschaftsgarten sowie im Burggarten, um gemeinsam zu pflanzen, auszusäen, Beete anzulegen, den Garten zu pflegen, Gemüse zu ernten und die Früchte unserer Arbeit aufzutischen. So gewinnen wir Boden unter den Füßen und können uns im Leipziger Stadtgebiet erden und verwurzeln.

 

Zweimal im Monat gehen wir zudem zusammen mit euch auf Entdeckungstour und besuchen verschiedene soziokulturelle Angebote in Leipzig, bieten selbstorganisierte Workshops rund um das Thema „Essbare Stadt“ an oder stellen kulturell und künstlerisch ausgerichtete Veranstaltungen auf die Beine. Darüber hinaus widmen wir uns durch den Besuch anderer Leipziger Unterstützungsnetzwerke euren persönlichen Themen.

 

Wir unterstützen damit unsere Projektteilnehmer*innen in Form von Möglichkeitsräumen für das Ankommen in der neuen Heimat sowie für das Erfahren von Selbstwirksamkeit und des sinnstiftenden Tuns.

 

Bei den Angeboten des Interkulturellen Gartens gilt stets: Freier Eintritt und jede*r ist willkommen!

Historie Interkultureller Projekte

Ihr interessiert euch, was bisher geschah:

 

Feste 2019
Wintertreff 2018/2019
Rückblick 2 Jahre Interkultureller Garten
Sommer 2018
Frühjahr 2018
Winter 2017/2018
Sommer 2017